Kiel Horn Rendering
Projekt
  • Development
  • Eco
  • Services
  • Lab

Sicher Anlegen in der Kai-City Kiel 

Direkt an der Kieler Förde entsteht eine der attraktivsten Lagen für innenstadtnahes Wohnen in der Landeshauptstadt. 

Auf dem Gelände der Kieler Hörn entsteht in direkter Wasserlage ein lebendiges und modernes Quartier. Das Projekt, direkt gegenüber dem Kieler Hauptbahnhof und der Kieler Innenstadt, zeichnet sich durch eine attraktive Mischung aus maritimem Flair und urbaner Citylage aus. FRANK realisiert 82 Mietwohnungen, davon 48 öffentlich geförderte, für den eigenen Bestand sowie 195 weitere Wohnungen in einer Projekt-KG mit drei Partnern.

Darüber hinaus sind wir auf allen drei von der Stadt Kiel erworbenen Baufeldern investiv tätig. In den Erdgeschossflächen sind Gastronomie- und Gewerbeflächen geplant, während ein weiteres Haus komplett als Gewerbe- bzw. Büroturm konzipiert ist. Der Wohnungsmix ist vielfältig und sieht Wohnungsgrößen von 40 bis 115 m² vor. Mit den Bauarbeiten wurde bereits begonnen, sodass der Fertigstellung bis Ende 2021 nichts mehr im Wege steht.

Kiel Hörn

Von der Machbarkeitsstudie bis zum Hochbau 

350 Wohneinheiten an der Kieler Hörn – Grundlagen schaffen für das größte Wohnungsbauprojekt der Landeshauptstadt. 

Als investiver Partner einer aus zehn Unternehmen bestehenden Projektgesellschaft übernimmt FRANK die Koordination der planerischen Entwicklung des Grundstückes an der Kieler Hörn in Kooperation mit der Stadt Kiel. In der Nähe des Stadtzentrums entstehen insgesamt 350 Wohneinheiten für jedes Budget, ergänzt durch mehrere Tausend Quadratmeter Gewerbe und Gastronomie. Damit wird ein wesentlicher Beitrag für die Entwicklung eines ehemals industriell genutzten Areals in zentraler Innenstadt- und Wasserlage geleistet und ein Stück Stadt neu definiert.

Das Projekt

Gutes Klima dank guter Planung 

FRANK sorgt durch nachhaltige Wärmeplanung für einen hohen Effizienzstandard in der Kieler Hörn.

Der Eco-Bereich von FRANK ist auf dem Baufeld 11 der Kieler Hörn für die Wärmeplanung zuständig. Hierzu zählt neben der Planung der energetischen Hülle der Gebäude auch die Berechnung und Minimierung der Wärmebrücken sowie des sommerlichen Wärmeschutzes. Ausgezeichnet wird diese Planung mit dem KfW-Effizienzhaus-Standard 55. Für ein angenehmes Klima in der Hörn.